Stellen Sie sich vor, wir wären stehengeblieben

Zeit ist eines der wenigen Dinge im Leben, die wir alle gleichmäßig verteilt bekommen, niemand kann sich beschweren oder darauf bestehen, dass die Quote nicht gerecht ist. Die 24 Stunden am Tag, die uns allen zur Verfügung stehen, können wir jedoch auf unterschiedliche Weise nutzen oder verschwenden. Es bleibt jedoch nur dass über die Zeit bestehen, was wir erreichen.

Vor etwas mehr als sechs Jahren begann ich bei Garantell als Vertriebsmitarbeiter für den südeuropäischen Markt zu arbeiten. Damals hatten wir ein CAD-Programm zur Erstellung von Zeichnungen und ein ERP-System zum Einholen von Angeboten. Dank der vorgenommenen Verbesserungen verfügen wir jetzt über ein integriertes System, in dem Verkäufer sowohl Zeichnungen als auch Angebote im Internet erstellen können.

Zeitersparnis

Die Zeit, die es dauerte, um ein Angebot und eine Zeichnung zu erstellen, habe ich im Laufe der Jahre gemessen. Die Erstellung eines einfachen Angebots betrug damals drei Minuten. Heute dauert die Erstellung für das gleiche Angebot mit unserem webbasierten Programm nur 50 Sekunden. Betrachtet man die Anzahl der Angebote, die wir pro Jahr abgeben, so haben wir für unsere Kunden und für uns selbst eine Zeitersparnis von etwa 86.000 Minuten oder 23,8 Tagen pro Jahr erzielt. Eine enorme Zeitersparnis …

Aber was wäre, wenn wir hier in der Entwicklung stehengeblieben wären? Zum Glück war unser Unternehmungsgeist nicht gesättigt und wir machten weiter. Mittlerweile verfügen wir über unser eigenes Online-Tool namens Garantellator, mit dem nicht nur wir, sondern auch alle unsere Kunden Projekte zeichnen und Angebote erstellen können. Und das kann bei Bedarf überall auf der Welt zum Einsatz kommen. Keine Wartezeit, keine Software-Downloads, jederzeit verfügbar. Eine großartige Ergänzung!

Versuch es noch einmal

Der Titel dieses Beitrags lässt mich auch an ein anderes Ereignis denken: als ich anfing, Kunden in Spanien anzurufen. Ich erinnere mich, wie ich mit einem bestimmten potenziellen Kunden zu kämpfen hatte, der kein großes Interesse an unseren Produkten zeigte. Ich hatte die Wahl und wahrscheinlich auch alle Gründe dafür, aufzugeben. Aber ich dachte immer wieder: „Nein, ich versuche es noch einmal!“ Nach vielen Versuchen über einen langen Zeitraum erhielt ich glücklicherweise eine Resonanz. Heute ist er ein etablierter Kunde, der mit großer Freude bei uns einkauft. Was wäre, wenn ich an diesem Punkt aufgegeben hätte, als niemand antwortete oder keinerlei Rückmeldung gab?

Eine Runde Stahldraht um die Erde

Nach vielen Jahren im Vertrieb arbeite ich heute im Einkauf bei Garantell. Vor kurzem feierte ich mein Einjähriges in der Einkaufsabteilung. Tatsächlich haben wir mehr als einmal die Erde mit der Anzahl der laufenden Meter an von uns gekauftem Stahldraht umrundet. In einem Jahr haben wir nämlich 44 Millionen Meter Draht verbraucht. Bleiben wir hier stehen? Nein, das glaube ich nicht. Wir werden die Erde mehrmals umrunden – für sichere Arbeitsplätze und zufriedenere Kunden.

Der Eifer und der aufrichtige Wunsch, die Dinge für unsere Kunden und für uns bei Garantell zu optimieren, haben mich in den letzten Jahren geprägt. Wenn ich in den Rückspiegel schaue, sehe ich keine Alternative zum Anhalten. Die Zeit vergeht, und sie ist zu kostbar, um zu verharren, auch wenn wir alle Pause brauchen. Was wir im Hier und Jetzt tun, ob groß oder klein, bleibt bestehen.

TEILEN