2021-08-10
12 MIN LESEN

Traute Arbeit ... Einen Hauch von Zuhause am Arbeitsplatz schaffen

In einem Unternehmen, in dem Wachstum ständig im Fokus steht, kann man leicht in eine Situation geraten, in der man ständig "nur den Kopf über dem Wasser hält". Kennen Sie das Gefühl? Der Fokus richtet sich auf Maschinen und Produktivität. Dabei werden Dinge wie das Wohlbefinden der Mitarbeiter, das Arbeitsumfeld und die Sauberkeit vergessen. Das versuchen wir zu ändern! Wir glauben, dass alles miteinander zusammenhängt. Ordnung, Qualität und Wohlbefinden der Mitarbeiter stehen im Einklang mit der Kundenzufriedenheit. Wie gehen wir damit um? Eigentlich auf vielen Ebenen, aber dieses Mal dachte ich, ich erzähle Ihnen von unserer Arbeit mit Immobilien, unserem Arbeitsumfeld und der Gruppe, die sich damit beschäftigt hat. Hier sind einige Tipps, um den Arbeitsplatz angenehmer zu gestalten, basierend auf unseren Erfahrungen. Vielleicht können Sie sich davon inspirieren lassen!

Tipp 1: Bilden Sie eine Gruppe mit einer spezifischen Mission

Wir haben eine Gruppe gebildet, die sich "Markenbotschafter" nennt, aber unter uns ist diese Gruppe als "Wohlfühlgruppe" bekannt. Sie ist eine Gruppe von engagierten Mitarbeitern aus allen Schichten des Unternehmens. Sie sind dafür verantwortlich, dass die Räumlichkeiten zweckmäßig, ordentlich und gepflegt eingerichtet sind. Außerdem beschäftigen sie sich ständig damit, ein angenehmeres Arbeitsumfeld für alle Mitarbeiter zu schaffen.

Tipp 2: Machen Sie sich bemerkbar

Einmal im Monat machen zwei Vertreter der Gruppe einen "Rundgang" durch das Unternehmen, um sicherzustellen, dass alle Abteilungen in Ordnung sind. Darüber hinaus geben sie den Mitarbeitern Feedback. Denn wir sind ja alle im selben Boot!

Tipp 3: Schaffen Sie einen Hauch von Zuhause

Wir denken, dass es wichtig ist, eine Umgebung zu haben, in der man in den Pausen entspannt sitzen und Kontakte knüpfen kann. Kaffee zu trinken und die Kollegen kennenzulernen, ist wichtig für den Zusammenhalt und das Wohlbefinden. Hier einige Bilder von dem, was wir bisher geschafft haben (wer mag keine Vorher-Nachher-Bilder...). Vorher:

oldcafetariatinyNachher:

newcafetariatiny

Tipp 4: Das Erscheinungsbild ist wichtig

Wir finden, dass der erste Eindruck entscheidend ist. Deshalb haben wir mit einfachen Mitteln einen einladenden Eingangsbereich geschaffen. Außerdem kaufen wir lokal ein. Alles, was man hier auf dem Bild sieht, wird von kompetenten Unternehmen aus Småland hergestellt.

Vorher:

entranceoldNachher:

chair1

Tipp 5: Machen Sie es richtig!

Unser Unternahmen wächst so schnell und wir brauchten mehr Parkplätze. So haben wir Parkplätze geschaffen und gleichzeitig Terrassen angelegt (eine in jeder Richtung). Auf diese Weise können wir nun in der Mittagspause und anderen Pausen die Sonne genießen. Außerdem haben wir das gesamte Grundstück mit Beleuchtung, Pflanzen und Zäunen (natürlich von Garantell und von Smartlack gestrichen) verschönert. Vorher:outsidetiny-1

Nachher:

building2tiny

Tipp 6: Einen Macher finden

Vielleicht den härtesten... Finden Sie einen Objektmanager, der die Einstellung hat, dass alles machbar ist und "wir es selbst schaffen können". Dann geht es schnell!

Was kommt als nächstes?

Wir setzen uns hin und denken 'jetzt sind wir fertig, wie schön!'. Nein, das ist nicht der Garantell-Stil. Wir haben ständig neue Ideen und Projekte in der Pipeline. Wir arbeiten ständig daran, Garantell noch ein bisschen attraktiver zu gestalten...gemeinsam.

TEILEN