May I kiss you?

Der Winter nähert sich. In Småland können wir auf zauberhafte Augustabende mit späten Sonnenuntergängen zurückblicken. An einem spiegelglatten, dunklen See zu sitzen und den Untergang der Sonne hinter den Baumkronen zu beobachten, ist etwas Faszinierendes. Für diejenigen, die an Seeungeheuer glauben, ist es offensichtlich, dass die Augustabende mit Schatten und Sonnenuntergang die Zeit dieser Kreaturen ist.

So wie ich, haben sich viele andere dafür entschieden, Urlaub in der Heimat zu machen. Und es gibt sogar ein Wort dafür: Hemestra – Balkonien. Ich hoffe, Sie haben auch neue Lieblingsplätze gefunden und nehmen Ihre Umwelt neu wahr.

Die Messe als Treffpunkt

Seit über sechs Monaten trifft man nur seine engsten Freunde und die Familie. Dann denke ich an den Gegensatz – die Messen. Dieses Spektakel ist ein Begegnungsort für Menschen aus verschiedenen Kulturen, die sich treffen, um ihre Netzwerke zu erweitern, interessante Gespräche zu führen und Neues zu lernen.

Unsere Unternehmenskultur bei Garantell ist nicht auf häufige Kundenbesuche ausgerichtet. Wir haben uns für das Büro in den Wäldern Smålands entschieden, und meine Superhelden, die Kollegen, kommen aus allen Ecken Europas, leben aber hier. Warum sind uns Messen also wichtig? Viele Menschen besuchen wie ich gerne Messen, um so viele Menschen wie möglich zu treffen, Beziehungen aufrechtzuerhalten und neue Kontakte zu knüpfen. Es ist schwierig zu beurteilen, was eine Messe tatsächlich leistet, da sie Teil des Verkaufsprozesses ist. Häufig trifft man den Interessenten zum ersten Mal auf der Messe, man freundet sich auf LinkedIn oder Xing an und nach ein wenig Telefonkontakt und einigen E-Mails gewinnt man möglicherweise einen neuen Kunden. Manchmal kann der Verkaufsprozess einige Jahre dauern. Für uns, die wir in den kalten nordischen Ländern tätig sind und selten Besuch von unseren Kunden bekommen, ist dies eine Gelegenheitunsere Produkte zu präsentieren, die Vorteile eines Kaufs unserer Produkte aufzuzeigen und zu erklären, wie wir den Alltag der Kunden vereinfachen können.

Freundlichkeit und Lachen verbinden

Manche Leute trifft man nur auf Messen, andere haben den Arbeitsplatz gewechselt, sind aber in der Branche geblieben. Dann wird die Messe zum Treffpunkt. Auf Messen wird viel gelacht. So, wie man es eben macht, wenn man Leute trifft, die man lange nicht gesehen hat. Wir alle sorgen dafür, dass das Aufeinandertreffen so angenehm wie möglich wird, und freuen uns darauf, dass wir uns vielleicht nach einem halben Jahr wiedersehen. Freundlichkeit und Lachen ist etwas, das uns verbindet und das meiner Meinung nach eine Messe prägt. Nicht zuletzt bleiben so alle neuen Kontakte in guter Erinnerung.

Als ich etwa fünfundzwanzig Jahre alt war und meine erste Messe besuchte (unerfahren und sehr neugierig), erlebte ich sofort kulturelle Unterschiede in der Art und Weise des Begrüßens. In verschiedenen Kulturen umarmt man sich und küsst sich auf die Wangen, was ich wunderbar fand, denn es gab ein Gefühl der Zusammengehörigkeit und Freundlichkeit. Jetzt dürfte es etwas dauern, bevor man einen Fremden auf die Wange küsst. In Schweden hat sich unsere Art der Begrüßung verändert: Man nimmt nicht mehr die Hände, sondern berührt sich mit den Füßen, schlägt die Ellbogen aneinander oder winkt sich auf Abstand zu. Ich frage mich, wie sich warmherzige, soziale und humane Mittel- und Südeuropäer derzeit begrüßen. Für sie muss die Umstellung noch größer sein.

Steigerung trotz Covid-19

Mit Covid-19 hat sich unser Alltag verändert. Bei Garantell ist der Umsatz in diesem Jahr ohne irgendwelche Messen um mehr als 20 Prozent gestiegen, was die berechtigte Frage aufwirft: Sind Messen für uns wichtig? Ich denke, sie sind noch immer ein wichtiger Treffpunkt. Die Kontakte, die in wenigen Tagen auf einer Messe durch Smalltalk mit Hunderten Menschen geknüpft werden, sind kaum woanders herzustellen. Ich persönlich hoffe, dass wir nächstes Jahr an einigen Messen teilnehmen können und dass wir dann die Gelegenheit haben werden, uns auf die Wangen zu küssen.

TEILEN